Versandkostenfrei ab 30,- €
5% Rabatt ab 60,- €
Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, klicken Sie bitte hier. x

Rezept: Pikante Pasta mit schwarzen Kichererbsen

Artikel 297 VON 355

Ein Geschmackserlebnis ist diese Pasta mit nussigen schwarzen Kichererbsen, etwas Schärfe und der fruchtigen Süße von getrockneten Aprikosen. Eine gelungene Kombination!

Schwarze Kichererbsen (Kala Chana) stammen aus Asien, werden aber seit einiger Zeit auch in kleinen Mengen im italienischen Umbrien angebaut. Sie schmecken noch nussiger als ihre hellen Schwestern und sind, gerade in der vegetarischen und veganen Küche, ein wichtiger Eiweißlieferant.

Pikante Pasta mit schwarzen Kichererbsen


und "Arrabbiata"

(für 4 Personen)

  • 250g schwarze Kichererbsen (Kala Chana) über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag in frischem, gesalzenem Wasser circa 30 Minuten garen.

 

  • 400g Spaghetti al dente kochen. In der Zwischenzeit
  • 2-3 kleingeschnittene Tomaten,
  • 80g getrocknete, in feine Streifen geschnittene Aprikosen und die gekochten Kichererbsen in Olivenöl anschwitzen.
  • 2 Esslöffel "Arrabbiata"-Gewürzmischung, circa 1 Tasse vom Nudelwasser und
  • Salz nach Geschmack zugeben. Die abgetropften Nudeln unterheben,
  • etwas Olivenöl darüber träufeln und mit
  • gerösteten Pinienkernen bestreut servieren.
Einen Kommentar schreiben.
Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.